08.04.2018 Großdobritzer Eröffnungswettkampf

und das erste sonnige Wochenende in Germany gehören natürlich zusammen, das weiß die Wurfscheibenszene und so hatten 45 Schützen für die 200 Wurfscheiben in Trap bzw. Skeet gemeldet.

Was wurde 2018 geboten: bruchfreudige Wurfscheiben, funktionierende Technik, nette Leute und namhafte Schützen von überall her, durchwachsene bis gute und sehr gute Trefferzahlen, eine Damenwertung mit eigenem Jackpot, eine goldige A-Wertung, eine silbrige B-Wertung, eine super Versorgung teilweise im Startgeld enthalten, ein schnelles Wettkampfbüro mit einer zeitnahen Siegerehrung, eine sehr junge Losfee, einen steten Wind von Osten, einen alles beobachteten Bundestrainer auf Talentsuche, einen zur Verfügung gestellten Losgewinn der Förderkreislotterie 2017 (Danke an die Losnummer 156) der den anwesenden Nachwuchsschützen überreicht wurde, der Jackpot ging erstmals und ausnahmsweise an Trap, der Damenjackpot an Skeet…

Verbessern geht fast nicht mehr aber wir ändern in 2019: es gibt mal zur Abwechslung Westwind oder wir schalten den Wind ganz ab, im Zuge der Gleichberechtigung geht die Damenwertung ebenfalls über 200 Scheiben, im Trap bei 8 Durchgänge werden auch 8 verschiedene Schemen geschossen – das ist in Großdobritz technisch möglich, beide „Jackpöte“ gehen an die Disziplin Skeet…

Das Wettkampfprotokoll ist unter Ergebnisse zu finden.

 
     

 

25.03.2018 Die Landesmeisterschaft Druckluftwaffen 2018

in Leipzig/Markleeberg ist für den SJSV mit Freud und Leid verbunden. Durch die Grippewelle in Sachsen fiel am Vortag der LM ein wichtiger Schütze der Juniorenmannschaft aus und der Mannschaftsstart musste zurückgezogen werden. Also gab es nur in der Einzelwertung Lorbeeren zu gewinnen und das schaffte Markus Kühn. Seine 349/400 Ringe reichten für Silber in der Klasse Junioren I männlich. Eileen Wehrmeister wurde in der Klasse Jugend weiblich Sechste, Erik Creutz Zwölfter in der Klasse Junioren II männlich und Daniel Teichert Dreizehnter bei den Herren I.

Bei den  Luftpistolenschützen vertrat Frank Klengel die Farben des SJSV. Um 2 Ringe verfehlter er den Sprung auf das Podest und die Bronzemedaille in der Klasse Herren III, also der vierte Platz für seine 356/400 Ringe.

Markus Kühn  - am Stand und mit seiner Silbermedaille

 

10.03.2018 Beim Nachwuchspokal des SSB

in Dresden gingen 7 Luftgewehrjugendschützen des SJSV an den Start. Für unsere Schützen eine Standortbestimmung zum Saisonstart und eine Möglichkeit auf elektronischen Anlagen zu schießen. In der Einzelwertung Schüler weiblich kam Josy Hecker auf einen 2. Platz und Eileen Wehrmeister auf den 3. Platz in der Wertung Jugend weiblich. In der Pokalwertung Luftgewehr belegte der SJSV bei 11 angetretenen Vereinen einen nicht erwarteten hervorragenden dritten Platz.

Das LG-Nachwuchsteam des SJSV auf Platz 3 der Pokalwertung

 

03.03.2018     Frühjahrsjagdparcourse

und 10 Grad minus, passt das zusammen – ja auf der Schießsportanlage Großdobritz beim ersten Jägerwettkampf des Jahres. 36 ordentlich gemeldete Starter plus der Vorjahressieger stellten sich diesen Temperaturen und schossen das DJV-Programm durch. Dann noch die Sonderwertung, diesmal um den Rollhasen plus Bonustrapscheiben und die Sieger standen fest. In der Wertung der Alttiere (Jahrgang 1966 und älter) gewann Josef Schregelmann mit 376 Punkten und wurde gleichzeitig Tagessieger. Die Wertung der Jungtiere (Jahrgang 1967 und jünger) dominierte Philipp Burk mit 375 Punkten. Das Wettkampfprotokoll ist unter Ergebnisse zu finden.

Im Kampf der Generationen lag das beste „Jungtier“ Phillipp Burk  1 Punkt hinter dem besten „Altier“ Josef Schregelmann.

25.01.2018 Sie stehen...

die neuen Masten der Strom-Versorgungsleitung. Zwei Tage haben die Kräfte der ENSO die Trasse freigeschnitten, die Masten erneuert, die Leitungen neu gezogen und seit gestern floß er wieder zur Schießsportanlage Großdobritz - der elektrische Strom!  Einfach mal ein Dankeschön an die ENSO-Mitarbeiter!

Am Sonnabend also wieder ganz normaler Schießbetrieb von 10 bis 14 Uhr.

19.01.2018 Das gab es schon lange nicht mehr,

dass die Schießsportanlage Großdobritz zum Sonnabend keinen Schießbetrieb anbieten konnte, aber „Friederike“ hat es so gewollt! Die Energie - Freileitung zur Schießsportanlage entlang des Großdobritzer Waldes konnte den vielen umgestürzten Bäumen nicht standhalten. Der Wiederaufbau der Versorgungsleitung ist in den nächsten Tagen geplant. Die Schießsportanlage selbst ist glimpflich davongekommen, keine größeren Schäden an Gebäuden und deren Dächern sowie an den Schießanlagen. Die 4 umgestürzte Bäume, der größte davon im Bereich des Skeetstandes, werden am Montag beräumt.

 

Skeetstand mit fast liegender Lärche

06. und 13.01.2018 Es geht schon wieder los...

in 2018 mit Wettkämpfen auf der Schießsportanlage Großdobritz und das Konzept des Veranstalters, an den ersten Samstagen im neuen Jahr einen Wettkampf anzubieten, scheint richtig zu sein. Die Mixwettkämpfe in den Wurfscheiben-  bzw. Kugeldisziplinen erfreuen sich immer größere Beliebtheit, die 47 Starter in 2018 bedeuten für den gastgebenden SJSV Großdobritz einen neuen Teilnehmerrekord.  Die Wurfscheiben-Fünf-Chancen-Tournee, bestehend aus den Disziplinen sportlich Skeet, sportlich Trap, jagdlich Trap, jagdlich Rollhase/Looper und sportlich Doppeltrap entschied  Dr. Torsten Krüger für sich. Aus gegebenem Anlass wurde im Kugelwettbewerb auf diverse Wildschweinscheiben geschossen, unschlagbar bei 15 Schuss Kurzwaffe und 15 Schuss Langwaffe wie immer Holm Raab.  Das Wettkampfprotokoll ist unter Ergebnisse zu finden!

Wurfscheibengewinner Dr. Torsten Krüger (Bildmitte), mit dem 2. und 3. Platzierten Wolfgang Lässig und Alexander Gornig.

 

Holm Raab (links) Gewinner der Kugelwertung und Bernd Regner dem aus gegebenen Anlass eine „neue Kurzwaffe“ zur Verfügung gestellt wurde.

 

 

Wir wünschen Euch allen ein gesundes Neues Jahr 2018!